Wählen Sie hier
Ihren Recyclingpartner

März 2016

Infostand der Aktion PVC-Recycling auf Abbruchtagung:
Deutlich wachsendes Interesse an Verwertungslösungen

Berlin/Bonn (dialoginar) – Erneut mit großem Erfolg hat die Aktion PVCRecycling bei der „Fachtagung Abbruch“ am 04. und 05. März in Berlin die bundesweiten Recyclinglösungen für Bodenbeläge, Dachbahnen, Fenster, Türen, Rollladen, Planen und Rohre aus PVC vorgestellt. „Der seit Jahren anhaltende Trend zum selektiven Rückbau, also der Ausschleusung wertvoller Rohstoffe, wie unserem PVC-Bodenbelag, nimmt immer mehr Fahrt auf. Das Interesse an unseren Verwertungslösungen steigt deutlich. So viele Kontakte zu potentiellen Kunden wie in diesem Jahr hatten wir tatsächlich noch nie“, freute sich denn auch Dr. Jochen Zimmermann, Geschäftsführer der bereits seit über 25 Jahren tätigen Arbeitsgemeinschaft PVC-Bodenbelag Recycling (AgPR), am Rande der 22. Auflage des größtem Treffs der Abbruchbranche in Europa.

Wichtige Zielgruppe
Großes Interesse einer Zielgruppe, die in ihrer Bedeutung für die Recyclingsysteme immens wichtig ist, wie Michael Vetter Geschäftsführer der Rewindo GmbH, im Verbund zuständig für das Recycling ausgebauter Fenster, Türen und Rollladen, zu berichten weiß: „Geht es um die Beschaffung wichtiger Sekundärrohstoffe für die erfolgreiche Umsetzung unserer Recyclinglösungen, sind die Abbruchunternehmen als potentielle Rohstofflieferanten natürlich enorm wichtige Ansprechpartner. Die alljährlich vom Deutschen Abbruchverband organisierte Tagung bietet uns eine hervorragende Möglichkeit, immer wieder mit vielen Firmen ins Gespräch zu kommen und ihnen unsere Angebote vorzustellen.“

Praxisnahe Umsetzung
Ob mit deutschlandweiten Annahmestellen (z.B. Bodenbeläge) oder mit Abholservice (z.B. Dachbahnen oder Fenster), in der Praxis werden dann Lösungen geboten, die für die Abbruchunternehmer möglichst einfach, baustellengerecht und unbürokratisch umzusetzen sind. „Eine E-Mail oder ein Fax genügt, um den Abtransport von alten Dachbahnen in Gang zu setzen“, weiß beispielsweise Karin Arz, Geschäftsführerin von ROOFCOLLECT, dem Recyclingsystem für Kunststoff-Dach- und Dichtungsbahnen, zu berichten. Entsprechend viel gefragt als Ansprechpartnerin war die Recyclingspezialistin vor Ort und ließ auch dabei die entsprechende Praxisnähe walten: Anhand verschiedener Musterbahnen aus Rückbau erklärte sie den interessierten Besuchern, worauf an der Baustelle zu achten ist, damit die Bahnen fit für das Recycling sind.